Anstand: zehn Thesen, fünf Gebote

Ein ganzes Heft zum Thema Anstand. Hat es geholfen? Sind Sie ins Grübeln gekommen? Haben Sie sich gar verändert? Wir legen noch einmal nach: Mit den fünf ostentativen Geboten zum Anstand. MEHR ERFAHREN

Geld?
 Und
 Moral!

Anstand beim Investment bedeutet notwendigerweise Verzicht. Ein Verzicht, der sich auszahlt, sagen die einen. Unfug, sagen die anderen, die Grenze ist verhandelbar. Eine Positionsbestimmung. MEHR ERFAHREN

Alles, was recht ist

Ist es anständig, offensichtlich unanständige Promis zu verteidigen? Einspruch!, würde Sven Thomas rufen. Was ist schon offensichtlich? Besuch bei einem Advokaten, den viele für einen Advocatus Diaboli halten. MEHR ERFAHREN

Grenzwertig – von der Halbwertszeit des Anstands

Weshalb geht eigentlich als erstes der Anstand über Bord, wenn wirtschaftlicher Erfolg in Gefahr gerät? Warum verstoßen wir dann selbst gegen innerste Überzeugungen? Michael Corsten weiß es. MEHR ERFAHREN

Die 
Gutmacherin

Zu gut, um wahr zu sein: Antje Kremer-Adams kocht in ihrer Freizeit Marmelade und stellt Pralinen her. Der Erlös kommt einem Hospiz zugute. Fast 10.000 Euro hat sie in den vergangenen Jahren gespendet. MEHR ERFAHREN

Anstand

Werteposition: Anstand – legitime Erwartung oder Feigenblatt?

Ist Anstand im Wirtschaftsleben eine nostalgische Illusion oder Realität? Stephan Gemkow und Franz Markus Haniel eröffnen die Debatte zum Thema Anstand – dem Gegenstand des nächsten Heftes. 

MEHR ERFAHREN

Anstand

Von Menschen und Mäusen

Anstand kann man nicht erzwingen, Anstand muss man vorleben. Alexander Brink, Professor für Unternehmensethik, und Haniel-Vorstandsvorsitzender Stephan Gemkow erklären, wie das geht.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Das Opfer des Helfens

„Als Gutmensch noch Anstand hieß, war alles besser“, twittert Peter Breuer im Januar, als das Unwort des Jahres bekannt gegeben wird. Wir haben gefragt, was er in Gottes Namen damit meint.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Die Vermessung der Mitarbeiter

People Analytics – das heißt, E-Mails der Mitarbeiter lesen, Telefonate mithören. Um die Mitarbeiter zu durchschauen. Wie das mit Anstand in Einklang zu bringen ist? Datenexperten geben Antwort.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Zu schön, um wahr zu sein?

Dan Price hat in seiner Firma den Mindestlohn eingeführt: Alle Angestellten bekommen 70.000 Dollar – keiner mehr, keiner weniger. Er wurde gefeiert, verehrt, traf sogar Barack Obama. Bis der Ärger begann.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Na logo!

Zertifikate sollen belegen, wie anständig Unternehmen handeln. Was aber steckt hinter den Symbolen genau? Und wie bekommt man eigentlich das EcoVadis-Label? Zwei Beispiel aus der Haniel-Gruppe.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Das Schwarzbuch der Schönfärberei

Schwarzmalen muss man können. Und schönfärben. Nebelkerzen zünden. Das beweist jeder neue Skandal. PR Profis handeln nach bestimmten Mustern. Ein Drama in sieben Akten – mit austauschbaren Protagonisten.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Family Equity

Es gibt Firmen, die verkaufen Brötchen. Oder Wurst. Das Geschäftsmodell von Haniel ist deutlich komplexer. Deshalb bringen wir mit unserer Serie „How to Haniel“ Licht ins Dunkel. Folge 1: Family-Equity.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Betrüger sind teuer – unanständig teuer

Anstand bremst! Könnte man meinen, wenn man die Bußgelder sieht, die für Wirtschaftskriminalität verhängt werden. Oder für Steuerhinterziehung. Wie viel das in Euro ist? Hier eine Übersicht.

MEHR ERFAHREN

Anstand

Blick nach vorn

Was erntet man, wenn man die Generation Y nach anständiger Führung fragt? Gähnen? Gelächter? Mitnichten. Wir haben verblüffende Statements gehört. Anstand ist beim Nachwuchs das A und O.

MEHR ERFAHREN