post image

Autor: Sonja Hausmanns | Foto: Frank Heller

Achtung: Klassik!

Klassische Musik live, umsonst und draußen: Mit diesem Konzept begeisterte das 1. Haniel Klassik Open Air die Zuschauer.

Der Opernplatz in der Duisburger Innenstadt platzt aus allen Nähten: Über 6000 Besucher sind der Einladung zum Haniel Klassik Open Air, einer Kooperation von Haniel, den Duisburger Philharmonikern und der Deutschen Oper am Rhein, am 13. September gefolgt.

Auf dem Programm standen vor allem klassische Ohrwürmer von Guiseppe Verdi und Richard Wagner, die beide in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden wären. Orchester, großer Chor, fünf Solisten und zwei Dirigenten zogen unter der humorvollen Moderation von Götz Alsmann das Publikum in ihren Bann. Und auch der Sprung zur Moderne gelang: Peter Bursch’s All Star Band zeigte, wie gut sich Rock-Oldies wie „Smoke on the water“ und klassisches Orchester ergänzen. Den krönenden Abschluss bildete ein üppiges Feuerwerk zu den Klängen der Filmmusik aus „Fluch der Karibik“.

Der Event ist ein Geschenk an die Duisburger: „Wir haben unsere Wurzeln in Duisburg. Durch das Haniel Klassik Open Air unterstützen wir Orchester und Kultur und schaffen so Lebensqualität für die Bürger der Stadt – und unsere Mitarbeiter“, sagte Haniel-Vorstandsvorsitzender Stephan Gemkow in seiner Eröffnungsrede. Auch Giordano Bellincampi, Generalmusikdirektor der Duisburger Philharmoniker, ist begeistert: „Mit dem Open Air haben wir die Möglichkeit, ganz neue Zielgruppen zu erreichen und für unsere Musik zu begeistern“. Das Publikum bedankte sich für beste Unterhaltung mit stehenden Ovationen.

In der nächsten Ausgabe des Magazins enkelfähig, das im Oktober erscheint, lesen Sie ein Interview mit Haniel-Vorstandsvorsitzendem Stephan Gemkow und Giordano Bellincampi, Generalmusikdirektor der Duisburger Philharmoniker.