Megatrends

Mehrwertmitte #04 – Infografik über Transformationsprozesse

Autor: Anne Lehwald (Recherche) |
Foto: Ole Häntzschel (Illustrationen)
Welche Entwicklungen prägen unsere Gesellschaft? In dieser Infografik untersuchen wir die seltsame Gattung der Megatrends – gewaltige Transformationsprozesse, die die Welt über Jahrzehnte hinweg beeinflussen, ohne dass sie unbedingt im Alltag bemerkbar wären. Ein Blick auf die Wirkungsdauer und die Geschäftsmodelle der Zukunft, die sich bereits jetzt abzeichnen. Kurzanleitung: Klicken Sie sich von den Megatrends zu den Geschäftsmöglichkeiten und wieder zurück. Interaktiv, und genauso verbändelt wie im richtigen Leben.

Megatrends

DemografischerWandel

Wie sich die Gesellschaft verändert

Prognose: 2050 wird es voraussichtlich 9,6 Milliarden Menschen geben.

DigitaleKultur

Prozesse werden in das Internet ausgelagert

6. 8. 1991: Geburtsstunde des World Wide Web

GlobaleRisikogesellschaft

Katastrophen wie der Tsunami 2011 beeinflussen die gesamte Welt

Es wird gefährlich: 3455 Flutkatastrophen von 1980 bis 2011

Globalisierung

Der Planet wächst zusammen

Tatsache: Größter Gewinner der Globalisierung laut McKinsey ist die deutsche Wirtschaft.

Klimawandel

Die Chance, mit dem Geschäftsmodell die Welt zu retten

Tatsache: Ohne Klimaschutz wäre die Durchschnittstemperatur bereits vier Grad Celsius wärmer.

KonvergenzVonTechnologien

Technische Entwicklungssprünge führen in Kombination miteinander zu umwälzenden Prozessen wie der Industrie 4.0

Prognose: Durch Zusammenwachsen der Technologien wird das Onlinegeschäft bis 2025 auf etwa 4,3 Billionen US-Dollar ansteigen.

LernenVonDerNatur

Perfekt zum Nachmachen

1505: Der erste Bioniker war Leonardo da Vinci, der Hubschrauber und Fallschirme nach dem Vorbild der Vögel konstruierte.

NeueKonsummuster

Wo die Kunden am liebsten abgeholt werden

Prognose: 2030 werden Vororte verfallen, Innenstadt-geschäfte wieder erblühen.

NeueMobilitaetsmuster

Weniger und effizienter ist mehr

Prognose: Bis 2030 wird der Personenverkehr pro Jahr um 1,6 % steigen.

Individualisierung

Gleich und gleich: gibt es nicht mehr

Seit 1960: neue Freiheiten, neue Optionen, neue Märkte

EnergieUndRessourcen

Neue Quellen besser verteilen

Prognose: Energieverbrauch wird bis 2030 um 45 Prozent steigen.

Gesundheitssysteme

Fit und gesund sind die neuen Statussymbole

Prognose: Deutschland wird fitter, die Zahl der Pfle­gebedürftigen aber steigt.

Urbanisierung

Eine Welt zwischen Megacities und aussterbenden Landstrichen

Prognose: 2030 werden zwei Drittel aller Menschen in Städten leben.

Geschlechterrollen

Die Arbeitswelt familienfreundlicher machen

Prognose: 2030 werden zwischen 82 und 87 Prozent aller Frauen in Deutschland arbeiten – ein Prozentsatz wie 1990 in der DDR.

WissensbasierteOekonomie

Die größten Wachstumsbringer: Wissen und Know-How

Tatsache: Bereits jetzt macht die Herstellung von Wissen 50 Prozent des BIP in der OECD aus – Tendenz: steigend.

Geschäftsmöglichkeiten

Gesundheitswesen

In einer alternden Gesellschaft werden chronische Erkrankungen zunehmen: Hier entstehen neue Märkte für Pharmaindustrie und Pflege zu Hause.

Personalisierte Medien

Die Zeit der Massenmedien scheint vorbei zu sein – Werbung, TV, Informationen und News finden den Nutzer dann, wann (und wo) er sie braucht.

Cybersourcing

Arbeitsprozesse werden immer digitaler – neben Cloud-Anwendungen lassen sich auch analoge Prozesse wie Einkauf und Bürobedarf optimieren.

Klimawandel

Durch ansteigende Temperaturen werden Wasser, Nahrung und schwindende Rohstoffe zu knappen Gütern, die effizienter verteilt werden müssen.

 Globaler Handel

Auf Onlineplattformen lassen sich Dienstleistungen weltweit so handeln wie Produkte – kleine Firmen und Einzelpersonen werden zu Global Players.

Cleantech

Effizienz aus Kosten- und Umweltgründen wird zum Leitprinzip in Technologiefragen, das dabei hilft, logistische Prozesse zu optimieren.

Nanomedizin

Als Folge von Innovationen dürfte die Präzisionsbehandlung und Diagnose etwa von Krebszellen durch Nanotechnologie einen großen Sprung machen.

Robotics

Durch die Verschmelzung von Technologien werden künstliche Intelligenz und Automatisierung in der Produktion bald ein neues Niveau erreichen.

Technische Textilien

Die Natur als Vorbild: Urwaldlianengleiche Bewässerungsanlagen oder klebstofffreies Haften nach Gecko-Art für Klebefolien werden möglich.

Fair Trade

Veränderte Konsumgewohnheiten werden zur Herausforderung im Handel – Kunden verlangen Transparenz bei möglichst vielen Produkten.

Luxus für Aufsteiger in Wachstumsmärkten

Der steigende Lebensstandard in Asien, Südamerika und Afrika führt zu einer zunehmenden Nachfrage bei Luxusprodukten – gut für weltweit bekannte Marken.

Fahrassistenzsysteme

Was bisher auf Sicherheit beschränkt war, wird sich künftig auch auf effizientere Fahrweise für niedrigen Verbrauch sowie Unterhaltung ausdehnen.

Carsharing

90 Prozent des Automobilmarkt-Wachstums finden in Schwellenländern statt – in Verbindung mit der Urbanisierung entsteht hier ein gewaltiger Markt.

Individualisierter Konsum

Die Ausdifferenzierung von Lebensmodellen führt zu einer höheren Nachfrage in sehr spezifischen Produktlinien – viele Produkte in kleinen Stückzahlen (Long Tail Business) werden lohnender.

DIY-Boom

3D-Drucker, Open Innovation und Onlinevertriebsplattformen machen aus reinen Konsumenten Produzenten für Eigenbedarf und Markt zugleich.

Alternative Energien

80 Prozent des Stroms in Deutschland sollen 2050 aus alternativen Energien stammen – Windenergie und biogene Kraftstoffe könnten boomen.

Gesundheitsprävention

Die Nachfrage nach Beratung, Coaching und Dienstleistungen für Ernährung, Lebenswandel und Sport steigt – LOHAS werden zum Mainstream.

Personal Health

Nicht nur für den Alltag mit Fitnessarmbändern – auch chronische Krankheiten können zu Hause überwacht und diagnostiziert werden.

Privatisierung der Krankenhäuser und Medizin

Allein bis 2020 werden in Deutschland die Gesundheitsausgaben auf etwa 453 Milliarden Euro steigen – Gesundheit wird zur Privatinvestition.

Baubranche

Während in Städten Energie- und Wohnlösungen gefragt sind, müssen auch schrumpfende Kommunen besser organisieren und bebauen.

Ärztemangel

Als Folge kleiner werdender Gemeinden muss die medizinische Versorgung neu ausgerichtet werden – durch Gesundheitszentren und Homecare.

Aufweichung traditioneller Rollenverständnisse

Hier sind vor allem Arbeitgeber gefragt: Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen, müssen Beruf und Familie harmonischer in Einklang gebracht werden.

IT- und Nanotechnologie-Innovationen

Durch RFID-Chips und Barcodes können Dienstleistungsprozesse und automatisierte Fabriken (Industrie 4.0) optimiert werden.

E-Learning

Schlüsselkompetenz in einer sich verändernden Welt, in der zugleich immer mehr ältere Arbeitnehmer leben, die sich zurechtfinden müssen.


Der Vorhersager: 1982 beschrieb der Trendforscher John Naisbitt in seinem Buch „Megatrends“ die Welt, wie wir sie jetzt kennen. Heute forscht er mit seiner Frau Doris zusammen. Die beiden warnen im enkelfähig-Interview vor Denkschablonen.

Wie sieht unsere Zukunft aus? Futurologen schauen häufig in die Vergangenheit, wenn sie Prognosen für das Kommende aufstellen. Lesen Sie mehr über Zukunftsforscher im enkelfähig-Beitrag “Zurück in die Zukunft”.

Das Trendlexikon: enkelfähig schafft Klarheit im Trendwirrwarr zwischen Hype, Zeitgeist, Pseudotrend und Megatrend.


Quellen: BIOKON – Forschungsgemeinschaft Bionik-Kompetenznetz e. V., BMBF Trendbericht Weiterbildungsverhalten in Deutschland (PDF), Energiebilanz der Bundesregierung, Burmeister, Klaus & Holger Glockner: Handbuch Zukunft 2010, Erkenntnisse aus der Zukunftsforschung (PDF), Geschichte des Elektroautos, Erster öffentlicher WWW-Server (Spiegel-Artikel), Unsere Weltbevökerung (PDF), Der Traum von der Industrie 4.0 (Welt-Artikel), Vernetzung und Konvergenz (Frost & Sullivan-Artikel), Internationales Bionik Zentrum, IZA Report 2007, McKinsey Global Institute-Studie, Alternative Energien (Planet Wissen-Artikel), Pflegebedürftige in Deutschland bis 2030 (Statista-Studie), UNISDR United Nations Office for Disaster Risk Reduction, Universität Bremen: Bionik – Aktuelle Trends und zukünftige Potenziale, Weltklimarat Kernbotschaften (PDF), Megatrends-Update via z-punkt (PDF), Megatrend-Dokumentation via Zukunftsinstitut (PDF), Zielgruppe Lohas (PDF), Top Arbeitgeber Deutschlands, Holz als ökologisches Kapitalanlageobjekt (Badische Zeitung-Artikel), Transrapid – Gründe des Scheiterns (Zeit Online-Artikel), Zehn zufällige Erfindeungn (Wiwo-Artikel).