Mittelstand

Haniel als Wertentwickler

Foto: Benedikt Rugar (Illustration)
In den letzten 40 Jahren hat die Haniel-Gruppe zahlreichen Unternehmen aus dem Umweltbereich zum Durchbruch verholfen.

Ab 1968 kaufte Haniel nach und nach mehr als 100 kleine Unternehmen in Branchen wie Abfalltransport, Abwasseraufbereitung oder Sanierung auf und bündelte sie im Unternehmensbereich Umweltschutz. Dort entwickelten sie sich und bildeten untereinander Synergien. So lange, bis sie entweder groß genug waren, um allein als Mittelständler weiterzumachen, oder ein anderer Partner sie besser unterstützen konnte. Mit dem Verkauf der letzten Anteile an Belfor verabschiedete sich Haniel 2007 ganz aus dem Umweltschutzgeschäft – doch die früheren Beteiligungen sind noch heute mit ihrem Geschäftsmodell eigenständig oder als Teil eines Konzerns erfolgreich. Aus Unternehmen wie Hartung, Reichenberger, Westab, SMB, BSG, Gillen, S+I, WDG, Kreiselmaier sind heute eigenständige Unternehmen aus dem Bereich Umwelt geworden.