Warten

Eile mit Weile

Autor: Janina Groffmann / Sonja Hausmanns |
Foto: Fotolia, Shutterstock (2)
Um seine Ziele zu erreichen, setzt Haniel auf umsichtige Planung und eine langfristige Strategie. Aber was bedeutet das in einer Zeit, in der Aktionismus und Tempo zu dominieren scheinen? Wann muss man bedachtsam agieren, wieso ist Schnelligkeit manchmal Trumpf und warum ist das Erreichte oft besser als man denkt? Unser vierteiliges Haniel-Feature gibt Einblicke und Antworten.

Der längere Weg ist eine gute Wahl, denn er führt sicher zum Ziel.

>>> „Das Tempo bestimmen wir selbst“ >>>

Haniel-Vorstandsvorsitzender Stephan Gemkow spricht im Interview über die Macht des langen Atems sowie den Zeitdruck beim digitalen Wandel und verrät, warum sich das Unternehmen bei Investitionsentscheidungen nicht hetzen lässt.

 


Bisweilen drängt die Zeit, dann muss man Risiken eingehen.

>>> Manchmal ist Warten keine Option >>>

Die Digitalisierung bestraft Zauderer. Die Gründer von Authentic Vision haben sich deshalb beeilt. Ihre Idee: Produkten einen Fingerabdruck geben und Plagiaten den Kampf ansagen. Eine überzeugende Geschäftsidee, findet TAKKT – und investierte.

 


Abstand schaffen, um einen besseren Überblick zu bekommen, ist immer eine Option.

>>> Mit Achtsamkeit den Blick weiten >>>

Gerade in bewegten Zeiten gilt es, neue Perspektiven zu wagen und zugleich den Fokus zu bewahren. Das ist oft nicht einfach. Kann Achtsamkeit dabei helfen? Das probierten Haniel-Führungskräfte in einem Workshop aus.

 

 


Neuer Standort, bessere Aussicht, neues Glück!

>>> Gut genug >>>

Alle wollen immer besser werden – reicht es nicht irgendwann? Ja, denn es geht nicht darum, mehr zu erreichen und zu verdienen, sondern Freude und Befriedigung zu finden.