Deutsche Oper am Rhein: Der Schwanengesang

Stephen Harrison am Klavier begleitet Torben Jürgens (Bass). Zu hören ist "Die Liebesbotschaft", ein Stück aus der Liedersammlung "Der Schwanengesang" des Komponisten Franz Schubert

MEHR ERFAHREN

Gut ist wirklich gut genug

Alle wollen immer besser werden – reicht es nicht irgendwann?

MEHR ERFAHREN

Lob den Langmütigen

Ist Geduld eine Eigenschaft allzu braver 
Rädchen im Getriebe? Auf keinen Fall, findet 
der Verhaltensökonom Matthias Sutter

MEHR ERFAHREN

Eile mit Weile

Um seine Ziele zu erreichen, setzt Haniel auf umsichtige Planung und eine langfristige Strategie. Aber was bedeutet das in einer Zeit, in der Aktionismus und Tempo zu dominieren scheinen? Unser vierteiliges Haniel-Feature gibt Einblicke und Antworten

MEHR ERFAHREN

Don’t panic!

Zeit ist Luxus, Zeit ist Geld. Aber wehe, wir haben Wartezeit. Dann keimt Unbehagen auf, und schon fliegen die Finger übers Smartphone. Was ist eigentlich los mit uns? Wann haben wir verlernt, zu warten? Eine Frage an den Zeitforscher Karlheinz Geißler

MEHR ERFAHREN

Das Prinzip 
Hoffnung

Sechs Millionen Männer und Frauen in Deutschland sind ungewollt 
kinderlos, viele Paare wünschen sich sehnlichst Nachwuchs. Der Weg zur Schwangerschaft ist unübersichtlich – und für manche ein gutes Geschäft. Der Kinderwunsch in Zahlen

MEHR ERFAHREN

Weiter, immer weiter

„Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.“ Es ist, als hätte Oscar Wilde das für die Gründerinnen von Kiwifalter geschrieben. Ihre Geschäftsidee umzusetzen, verlangte große Ausdauer – und die 
Unterstützung aus dem Social Impact Lab

MEHR ERFAHREN

Auf Abruf – Warten hinter Kulissen

Schon viele berühmte Komponisten mussten über ihren Tod hinaus auf Ruhm warten. Auch Stephen Harrison, Direktor der Deutschen Oper am Rhein, und der dortige Bass Torben Jürgens wissen, was es heißt zu warten: auf die perfekte Stimme, den perfekten Auftritt oder den nächsten Anruf

MEHR ERFAHREN